DAV

20.09.2021 [Naturschutz]

M├╝llsammelaktion im Nationalpark Harz mit gro├čem Erfolg!

Müll ist überall, und im Plastikzeitalter verrottet er nicht mehr, sondern bleibt uns in immer kleinere Stücke zerfallend fast ewig erhalten, um im Boden zu überdauern, ins Meer geschwemmt zu werden oder als Mikroplastik durch die Nahrungskette wieder zu uns zurückzukehren.
Ein guter Grund, sich nützlich zu machen und einen kleinen Teil davon aufzusammeln.

Der weltweite Anlass für das große Müllsammeln ist der WORLD-CLEANUP-DAY, der seit 2018 jeden dritten Samstag im September stattfindet. Weltweit machen sich Menschen auf den Weg, um ihre Welt ein Stück müllfrei zu machen.

Bei uns haben 35 Aktive des Alpenvereins aus Bremen, Celle, Hildesheim, Braunschweig, Göttingen, Berlin bei nasskaltem Wetter vom Brockenlager Schierke (siehe Startbild, die Gruppe aus Bremen) und von der Malepartus-Hütte in Oderbrück aus im Nationalpark, nahe den Schnarcherklippen und an der B4 Müll eingesammelt. Neun pralle Säcke Plastik, Metall und Glas kamen zusammen, auch "kapitale" Teile wie halbe Stoßstangen wurden dabei geborgen.

Am Morgen hatten Anna Kistemaker und Volker Mayer vom Nationalpark uns Müllsäcke, Handschuhe und Greifzangen übergeben und die besonders müllträchtigen Wege auf Karten markiert. Nach getaner Arbeit erzählte uns Volker abends bei verdientem Tee und Hopfenkaltgetränk über Borkenkäfer, Waldwandel, Vögel, Moore, Hirsche, Scharzwild, Bergbau und viele andere interessante Dinge im Harz.






Eine schöne Aktion für uns und für die Natur - vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!
Und vielen Dank an Jürgen Hilbig für die Bilder!

Müll sammeln geht ntürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt. Habt einfach immer eine Plastiktüte und Handschuhe im Rucksack dabei.

Im nächsten Jahr könnt Ihr einfach in Eurer Nähe selbst eine Aktion planen und beim World-Cleanup-Day anmelden: World-Cleanup-Day-Aktionen